Naturheilpraxis Reustle

Diagnoseverfahren

  • Urinfunktionsdiagnostik

  • Die Zusammensetzung des Urins gibt sehr wichtige Hinweise auf viele Körperfunktionen. Alle wichtigen Organe stehen in Wechselwirkung zur Niere.
    Der Urin wird mit verschiedenen Reagenzien versetzt und zuerst in kaltem und danach in heißem Zustand betrachtet. Die sich ergebenden Phänomene zeigen unter anderem Funktionen von Magen, Bauchspeicheldrüse, Galle, Leber, Darm, Immunsystem, Endokrinem System und Herz-Kreislaufsystem.
    Schwermetall-Test: im Urin oder Trinkwasser kann eine bestehende Belastung mit Zink, Blei, Kupfer, Cadmium oder Quecksilber nachgewiesen werden.