Naturheilpraxis Reustle

Therapieverfahren

  • Sympathikus-Therapie

  • Die Sympathikus-Therapie ist ein ganzheitliches Therapieverfahren nach Dr. Dieter Heesch, mit dem viele chronische Erkrankungen ursächlich an der Wirbelsäule therapiert werden können. Der Sympathikus ist der vegetative Leistungsnerv unseres Körpers. Er zieht vom Schädel bis zum Steißbein im inneren des Brustkorbs direkt an der Wirbelsäule entlang. Blockierungen in der Wirbelsäule mit Verspannungen der Muskulatur irritieren den Sympathikus-Nerv und sind häufig die Ursache von Schulter-Arm-Syndrom, Taubheitsgefühlen in den Händen, Morbus Sudeck, Heberdenarthrose, Daumenarthrose, Tennisellbogen, Carpaltunnelsyndrom, nächtlichen Wadenkrämpfen, unruhigen Beinen (Restless-Legs), Fersensporn, morgendlicher Migräne oder Kopfschmerzen, Postzoster-Neuralgie, Herzrhythmusstörungen in Ruhe, Reizdarm, nächtlichem Sodbrennen u.a.
    Wenn die Symptome im Liegen oder in Ruhe auftreten oder sich verschlimmern und lokal begrenzt sind, kann man mit der Sympathikus-Therapie erfolgreich therapieren.
    www.sympathikus-therapie.de.