Naturheilpraxis Reustle

Therapieverfahren

  • Spagyrik

  • Der Begriff „Spagyrik“ wurde durch den bedeutenden Arzt und Naturphilosophen Theophrastus von Hohenheim, genannt Paracelsus (1493 -1541), geprägt und bezieht sich auf das Herstellungsverfahren. Das Wort kommt aus dem Griechischen und setzt sich zusammen aus den Wörtern spaein (trennen) und ageirein (verbinden). Es beschreibt den besonderen und aufwändigen Herstellungsprozess der spagyrischen Heilmittel. Die verschiedenen Herstellungsvorschriften sind im homöopathischen Arzneibuch enthalten. Die spagyrische Verarbeitung von Pflanzen, Metallen und einigen tierischen Produkte bewirkt eine größtmögliche Aktivierung aller arzneilichen Heilkräfte. Durch spagyrische Heilmittel kann eine sehr umfassende ganzheitliche, d.h. Geist-Seele-Körper umfassende Heilung erzielt werden.